Zertifikatslehrgang Praxisbegleiter/in Basale Stimulation nach Prof. Dr. Fröhlich

Praxisbegleiter Basale Stimulation

Unser Zertifikatslehrgang

Wollen Sie einen Perspektivwechsel?

Haben Sie Lust das Thema der Basalen Stimulation für sich zu vertiefen?

Wir bilden Sie innerhalb eines Jahres bei der Fachweiterbildung zum Praxisbegleiter/in Basale Stimulation aus. Zur Erweiterung Ihrer Handlungskompetenz bei der Begleitung hilfs- und pflegebedürftiger Menschen aller Altersgruppen. 

Ihre Motivation und Erfahrungen aus dem Basis- und Aufbaukurs werden aufgegriffen und vertieft. Sie können wahrnehmungseingeschränkte Menschen und deren Angehörigen sicherer begleiten, fachkompetent betreuen und pflegen. Anschließend können Sie selbstständig Mitarbeitende, Zu-Pflegende Menschen und deren Angehörige mit dem international anerkannten Konzept der Basalen Stimulation(R) professionell schulen. Mit dem Zertifikat erhalten Sie die Lizenz um Basis- und Aufbaukurse zu halten. 

Downloads Praxisbegleiter/in Basale Stimulation

Infoveranstaltung

Erfahren Sie mehr über die Weiterbildung:
Sie bekommen bei dieser online Infoveranstaltungen alle Informationen detailliert und haben die Möglichkeiten Ihre Fragen direkt an uns zu stellen. 

Bitte melden Sie sich dazu an unter Pb-Lb-B@basale-stimulation.de und Sie bekommen den Link zugeschickt.

09.05.23 um 19 Uhr

16.05.23 um 17 Uhr

22.06.23 um 20 Uhr

15.07.23 um 10 Uhr

10.08.23 um 20 Uhr

Ihre Termine 2023 - 2024

  • Modul 1: 13.11. – 18.11.2023
  • Modul 2: 05.02. – 10.02.2024 online
  • Modul 3: 15.04. – 20.04.2024
  • Modul 4: 17.06. – 22.06.2024 online
  • Modul 5: 16.09. – 21.09.2024
  • Modul 6: 11.11. – 16.11.2024

Ihr Einsatz zum Praxisbegleiter Basale Stimulation

-> Engagement zum selbständigen Lernen

-> Motivation zur Selbsterfahrung

-> Mut zum Ausprobieren, Reflektieren und Weiterentwickeln

-> Freude an der Zusammenarbeit mit anderen Menschen in Praxis und Theorie 

Ihr Team

Sandra Ebertus

Dipl. Pflegepädagogin, Krankenschwester Akutpflege, Praxisbegleiterin und Pflegeberaterin Basale Stimulation

Martina Götschel

Heilerziehungspflegerin, Palliativ Fachkraft für Kinder und Jugendliche, kinaesthetics Trainerin infant handling, Praxisbegleiterin und Pflegeberaterin Basale Stimulation

Michaela Reutter

Krankenschwester Akutpflege, Praxisanleiterin, Praxisbegleiterin Basale Stimulation

Ihr Beitrag zum Gelingen

Gesamtpreis 5.300,00 Euro

Zahlbar auch in zwei Raten zum 1.10.2023 und 1.11.2023

Wenn Sie den Zertifikatslehrgang selbst finanzieren und nicht durch Ihre Einrichtung unterstützt werden besteht die Möglichkeit einen Förderbedarf über den Internationalen Förderverein Basale Stimulation anzumelden.

WBA Team Ludwigsburg-Berlin
Team Praxisbegleiter/in Basale Stimulation

Ihr Bonus

Wir sind der einzige Weiterbildungsanbieter in Deutschland, bei dem Sie ein Didaktik-Modul während dem Zertifikatslehrgang zusätzlich erhalten. Sie werden eigene Stunden vorbereiten, halten und reflektieren. So erweitern Sie Ihre Kompetenz und sind auf Ihre neue Rolle als Praxisbegleiter/in Basale Stimulation und Unterrichtende gut vorbereitet.

Ihr Weiterbildungsort

In der Barockstadt Ludwigsburg, Baden-Württemberg begrüßen wir Sie herzlich.

 

Im Jahr 2025 voraussichtlich  erstmalig in der Landeshauptstadt Berlin.

Berufsfachschule für Pflege der RKH – Gesundheit Kliniken Ludwigsburg-Bietigheim

Meiereistr. 1

71640 Ludwigsburg

Menü schließen

Interessiert?

Holen Sie sich den Adventskalender täglich kostenlos in Ihr Postfach. Danach gibt es hin und wieder einen Impuls zu mehr Lebensqualität mit komplex behinderten Menschen.

Ich nehme den Datenschutz sehr ernst. Sie bekommen von mir nur die angeforderten Impulse, Tricks und Ideen rund um Palliativversorgung, Basale Stimulation und Kinästhetik zugeschickt. Dazu nutze ich den Anbieter ActiveCampaign.

2. Dezember - Kraft der Berührungen

Gestern hatten wir den Fokus sehr auf die Sprache und Ausdrucksweise gelegt. Heute rückt das Thema Berührungen in den Fokus.

Berührungen spielen eine entscheidende Rolle in unserem emotionalen und körperlichen Wohlbefinden. Sie sind nicht nur ein Mittel der Kommunikation, sondern auch eine zutiefst menschliche Form der Verbindung. Durch Berührung können wir Liebe, Zuneigung und Unterstützung ausdrücken. Es geht dabei weit über das rein Physische hinaus – Berührungen sind Ausdruck von Nähe, Vertrauen und Verbundenheit.

Besonders wichtig ist es, Menschen zu berühren, die von sich aus keine oder nur wenige Berührungen initiieren können, sei es aufgrund von körperlichen oder geistigen Einschränkungen. Häufig legen wir unseren Fokus auf zweckgebundene Berührungen im Pflegekontext. Doch gerade in diesem Rahmen gewinnen liebevolle Berührungen eine besondere Bedeutung. Sie können eine Brücke bauen, die den Weg zu einer tiefen Verbindung ebnet. Selbst wenn die verbale Kommunikation begrenzt ist, können Berührungen eine universelle Sprache sprechen.

Menschen, die aufgrund ihrer Situation Schwierigkeiten haben, Berührungen zu initiieren, profitieren enorm von einfühlsamen Berührungsmomenten. Diese können nicht nur Stress reduzieren, sondern auch das emotionale Wohlbefinden steigern. Es ist eine Möglichkeit, Wertschätzung und Empathie zu zeigen, wenn Worte manchmal nicht ausreichen.

In unserer hektischen Welt vergessen wir manchmal, wie bedeutungsvoll und heilend einfache Berührungen sein können. Daher ermutige ich Sie, in den kommenden Tagen bewusster auf diese Form der Kommunikation zu achten. Selbst kleine Gesten können große Wirkung entfalten und eine Atmosphäre der Wärme und Verbindung schaffen.

Ich wünsche Ihnen eine bereichernde Entdeckungstour durch die Welt der Berührungen und einen besinnlichen zweiten Dezember.

basal bewegte Grüße,

Martina Götschel